Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln (Astrid Lindgren)

Liebe Eltern, die Handschrift Ihres Kindes ist ein Bildungsmerkmal und sollte, dem Karrierewunsch entsprechend, so früh wie möglich geschult werden. Auch Kinder, die Druck('Grund'-)schrift und Vereinfachte Ausgangsschrift (VA) erlernen mussten, können mit diesem Workbook ein gute Handschrift entwickeln. Beginnen Sie mit zusätzlichen Übungen, sobald Sie feststellen, dass der Grundschulunterricht Defizite aufweist.

Jungs-Buch Starke Handschrift für Jungs

Hier zwei Erfolgsbeispiele

Paul K. Viktor P., 8 Jahre, 2. Schuljahr


hat schon nach 4 Tagen seine kryptische Schreibweise in eine runde Schreibschrift verwandelt. Die oberen drei Zeilen zeigen seine Handschrift vor der Übung - die untere vier Zeilen schrieb er nach 4 mal 10 Minuten (4 Tage à 10 Min.Training)

Schriftprobe Viktor P.

Schriftprobe Viktor P.

Seine Mutter schreibt:

[...] Im Anschluss haben wir Hausaufgaben in einem Übungsbuch gemacht. Was für ein Unterschied zu den Seiten davor!!! Beim Blättern glaubt man, plötzlich hätte ein anderes Kind geschrieben. Zwischen den Seiten liegen schon jetzt Welten - finde ich zumindest. Mein Sohn hat sogar schon von alleine das "M" von Maulwurf rund geschrieben, und die Schreibweise des "a" auf "d" und "g" übertragen!

Unglaublich!

Übrigens sollte ich ihm jetzt DinA 5 Seiten (die großen wären ihm wohl zu auffallend) von den kleineren Kästchen machen, damit er vor Deutschstunden ein wenig die ihm bekannten Buchstaben als Aufwärmübungen machen kann. (Seine eigene Idee!). An die im Buch beschriebene Lockerungsübung hat er sich noch nicht getraut.

Jungs-Buch

Ein anderes Beispiel - Floris (12 Jahre) OBEN: Vorher (Bleistift) und nachher (Tinte)

Frage: "Stell dir vor, dein Füller ist ein Rennwagen und du fährst mit ihm Formel-1-mäßig zwischen zwei Linien - fährst du dann zickzack oder lieber in runden Kurven? Richtig, du fährst in runden Kurven. Und genau das muss beim Schreiben auch so sein." Schreibenlernen ist ein hoch emotionaler, sehr komplexer Prozess, der Bewegungabläufe erfordert, die den Kindern so erklärt werden müssen, dass sie sie nachvollziehen können. Wer lesbar, schnell und fließend schreiben will, muss die Buchstaben-Bewegungen kennen und sie "locker aus dem Handgelenk"heraus miteinander verbinden können.

Das Handschrift-Coaching nach unserer Methode hat vielen Kindern wieder Selbstvertrauen und die Freude an der Schule zurückgegeben.

Selbstbewusste Kinder haben starke Handschriften!

Wer die Schreibtechnik seines Kindes rechtzeitig in die richtige Bahn lenkt und es nicht der Druckschrift aussetzt, bereitet es vom ersten Schultag an vorbildlich auf seine berufliche Karriere vor.

Eine starke Handschrift...

Susanne Dorendorff Liebe Eltern,
während meiner langjährigen Berufstätigkeit als Philograph und Handschrift-Experte, habe ich immer wieder mitansehen müssen, wie stark Kinder unter ihrer unausgebildeten und zum Teil sogar unleserlichen Handschrift zu leiden haben. Die intellektuellen Leistungen schlecht schreibender Schüler werden offenkundig nicht adäquat bewertet, weil "Unleserlichkeit" immer wieder zu Punktabzug führt.

Mein Schreibprogramm, das inzwischen schon vielen Schülern geholfen hat, ihre Schreibangst zu überwinden und starke, lesbare Handschriften zu entwickeln, basiert auf der neurobiologisch gestützten 3fach-Prägung Sehen+Hören+Bewegen, was bedeutet, dass die zeitgleiche optische, akkustische und motorische Fokussierung (auf die zu übenden Schriftzeichen) eine rasche Verbesserung der Handschrift herbeiführt.

Ich wünsche Ihnen Freude und Erfolg! Wenn Sie Fragen bezüglich des Lernens haben, rufen Sie uns bitte an, wir helfen Ihnen gern.

Susanne Dorendorff - 1. Vorsitzende von Lesbar schreiben e.V. Autorin, Dozentin und Gründerin des Handschrift-Instituts www.europhi.de